NEXUS / CURATOR: Ein lebendiges Portal

NEXUS / CURATOR ist die webbasierte Wissensdatenbank für ein vollumfängliches Qualitätsmanagement mit Dokumentenlenkung im Gesundheitswesen.


Das Portal dient der Verbesserung der organisationsbezogenen Kommunikation im Krankenhaus. Inhalte für das Qualitäts-, Personal- oder Risikomanagement, aktuelle Nachrichten oder zentrale Projektlisten lassen sich im Team bearbeiten. Durch einfaches Suchen und Finden wird eine gemeinsame, lebendige Wissensbasis geschaffen. Finden Sie wichtige und relevante Informationen in Dokumenten, Verträgen, im Risikoatlas, Maßnahmenkatalogen oder Verträgen.


NEXUS / CURATOR, die webbasierte Wissensdatenbank und Basis für das Intranet, ist auf die Anforderungen des Qualitätsmanagements im Gesundheitswesen abgestimmt. Alle organisationsbezogenen Daten sind schnell abrufbar und werden auf einer Weboberfläche abgebildet.

 

In einem kurzen Video wird der Einsatz einzelner Module des NEXUS / CURATOR beispielhaft an einem bereichsübergreifenden Prozess vorgestellt.

 

 

Video Module NEXUS / CURATOR

Dokumentenmanagement mit klaren Strukturen

Die Bereitstellung, die Freigabe und das Auffinden von Handlungsanweisungen nimmt in Unternehmen viel Zeit in Anspruch. Eine strukturierte Dokumentenlenkung ist nicht nur im Rahmen einer Zertifizierung, sondern auch im täglichen Arbeitsleben ein wichtiges Thema. Mit NEXUS / CURATOR erleichtern Sie die Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiters, setzen Standards durch und schaffen es zugleich Kosten einzusparen. NEXUS / CURATOR unterstützt Sie bei der normgerechten Lenkung und Verwaltung der QM-Dokumentation nach DIN EN ISO 9001, TS 16949, KTQ und vielen weiteren Normen.

 

Unabhängiges Informationsportal

Der NEXUS / CURATOR ist ein webbasiertes Portal, das es ermöglicht Dokumente zu suchen und aufzufinden, diese zu erstellen oder freizugeben. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit unabhängig von Ort und Zeit jede relevante Information schnell und unkompliziert einzusehen. Durch die vollindexierte Suchfunktion mit Filtermöglichkeiten ist ein schnelles Finden der gewünschten Information garantiert. Das Einstellen neuer oder Hochladen bestehender Dokumente erfolgt in wenigen Schritten. Dabei haben Sie die Wahl mit einem integrierten WYSIWYG-Editor oder mit MS Word zu arbeiten.

 

Freigabeprozesse

Anhand frei definierbarer Prüf- und Freigabeprozesse kann festgelegt werden, welches Dokument oder welcher Dokumenttyp welche Schritte bis zur Freigabe der neuen Revision durchlaufen muss. Somit ist gewährleistet, dass Inhalte bereits bei der Erstellung geprüft und damit nur formal korrekte Informationen in der Organisation verteilt werden. Bei Überarbeitung und Veröffentlichung neuer Versionen werden Vorgängerversionen automatisch im Archiv des NEXUS / CURATOR gespeichert und mit besonders geschützten Zugriffsrechten versehen. Optional kann die Übergabe der Dokumente und Dokumentenhistorie an ein nachgelagertes Archiv, zur revisionssicheren Archivierung, übergeben werden.

 

Navigation, Suche und Erinnerungsfunktion

Sie navigieren im NEXUS / CURATOR über eine übersichtliche Baumstruktur, über Favoriten oder auch grafische Navigationsseiten, wie beispielsweise ein Organigramm, eine Prozesslandschaft oder über einen Normkatalog. Alternativ zur Baumstruktur steht Ihnen das integrierte Suchsystem zur Verfügung, das die gewünschten Informationen und Dokumente auf Knopfdruck findet. Dank der Volltextindizierung und intelligenten Algorithmen finden Sie auch Texte innerhalb von wichtigen Dokumenten wie Word, Excel, Power Point oder PDF. Das Auffinden von Themen aus dem Risikomanagement, aus Audits oder Fortbildungen ist mit der Suche im NEXUS / CURATOR gewährleistet.


Die automatische Erinnerungsfunktion meldet dem jeweiligen Verantwortlichen ablaufende oder zu aktualisierende Dokumente, anstehende Aufgaben oder Kommentare zu Dokumenten, genauso wie alle betroffenen Mitarbeiter automatisch über neue freigegebene Dokumente. Mit personalisierten Wiedervorlagelisten kann sich jeder Mitarbeiter individuell an seine Aufgaben erinnern lassen und so stets den Überblick behalten. Einarbeitungsnachweise haben Sie mittels elektronischer Lesebestätigung im Griff. Alle Erinnerungen und Aufgaben werden an die Verantwortlichen per E-Mail gesendet.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Einfache Datenmigration aus Vorsystemen
  • MS Word-Integration
  • Integrierter Editor
  • Automatische Versionierung und Historisierung
  • Benutzerfreundlich und Intuitiv
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert

Intranet: Flexibel anpassbar und standortübergreifend

Ein funktionierendes Intranet ist ein zentrales Instrument zur effizienten Unternehmenskommunikation und wird als zentrale Plattform um verschiedenste Informationen auszutauschen benötigt.

 

Das im NEXUS / CURATOR integrierte Intranet stellt die Grundlage für das Unternehmensportal und ermöglicht so eine reibungslose Kommunikation, die Unterstützung unternehmensinterner Prozesse, und garantiert den stetigen unternehmensweiten Informationsfluss. Viele Arbeitsabläufe können effizienter gestaltet werden, da die Kommunikation und der Zugriff auf die Informationen erheblich vereinfacht wird.

 

Hausspezifisches Informationsportal

In NEXUS / CURATOR fließen alle Informationen auf einer Plattform zusammen und Ihre Mitarbeiter profitieren von einem einfachen Informationsaustausch und leichtem Zugriff auf wichtige unternehmensinterne Informationen, wenn gewünscht, auch mobil und von beliebigen Endgeräten aus.

 

Eingebettete Genehmigungs- und Freigabeprozesse sind die Grundlage für ein lebendiges Intranet. Sie ermöglichen sowohl eine zentrale als auch dezentrale Pflege der Inhalte und garantieren eine ablaufgesteuerte Zusammenarbeit und Veröffentlichung von Informationen.

 

Mit vordefinierten Templates ist eine Anpassung des Layouts an das Corporate Design möglich und ein schnelles Erfassen von neuen Informationen garantiert. Auch ohne HTML-Kenntnisse können verschiedene Themen kontinuierlich gepflegt werden, wie beispielweise: Ein zentrales Telefonbuch, Speisepläne, Ihr Fortbildungskalender, Bildergalerien, Videos, Newsmeldungen, interne Stellenangebote oder ein Schwarzes Brett. Eine zeitgesteuerte Erfassung von Ereignissen und Informationen ist ebenso möglich, wie die Anlage von Serienterminen.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Vorgefertigte Vorlage für Newsmeldungen, Galerien, Quicklinks, etc.
  • Individuell anpassbares Corporate Design
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert
  • Exzellenter Service und langjährige Projekt-Erfahrung
  • Individuelle und professionelle Beratung

Nur ein System für alle Meldungsarten

Im Rahmen des Qualitätsmanagements werden in Einrichtungen des Gesundheitswesens oft verschiedene Softwaresysteme für unterschiedliche Meldungen eingeführt, jedes steht damit als Insellösung, ohne Verbindung zu den anderen Systemen.

 

Das in Kraft getretene Patientenrechtegesetz aus dem Jahre 2013 sieht vor, dass der G-BA Mindeststandards für Risikomanagement- und Fehlermeldesysteme in der medizinischen Versorgung festlegt. Für Fehlermeldesysteme gilt seither, dass diese für Mitarbeiter in Praxen und Kliniken niederschwellig zugänglich sein müssen und Meldungen freiwillig, anonym und sanktionsfrei erfolgen können sollen, um hieraus entsprechende Verbesserungen zu generieren.

 

Meldewesen

Eine wichtige Voraussetzung für ein gut funktionierendes Beschwerdemanagement zur Steigerung von Qualität, Patientenzufriedenheit und wirtschaftlichem Erfolg sind elektronische Erfassungs- und Auswertungsmöglichkeiten.

 

Das Meldewesen des NEXUS / CURATOR bündelt diese und weitere Meldungsarten in einer Oberfläche und liefert somit eine zentrale Datenbasis. Den Anwendern ermöglicht es einfach und schnell Meldungen zu unterschiedlichen Themen zu erfassen und den Verantwortlichen diese strukturiert zu bearbeiten und auszuwerten. Dabei werden Ihnen vorgefertigte Formulare für Beschwerde, Lob, CIRS, einen Verbesserungsvorschlag oder ein besonderes Vorkommnis zur Verfügung gestellt, die durch den Formulardesigner im NEXUS / CURATOR individuell und hausspezifisch erweiterbar sind.

 

Meldungserfassung

Meldungen, die Sie persönlich oder mittels Telefon, E-Mail, Brief oder Fax entgegennehmen, können im Meldewesen erfasst werden, egal ob diese von Angehörigen, Mitarbeitern oder Patienten an Sie herangetragen werden. Die Erfassung ist sowohl zentral als auch dezentral möglich, ebenso wie die Nutzung eines Patienten-Feedbackformulars auf Ihrer Webseite.

 

Neue Meldungen werden in einem Eingangskorb gesammelt und dort entgegengenommen. Dieser, sowie sämtliche weitere Bearbeitungsschritte unterliegen dem Standard-Berechtigungskonzept des NEXUS / CURATOR. So kann sichergestellt werden, dass lediglich verantwortliche Personen Zugriff haben und die Sensibilität der Daten berücksichtigt wird.

 

Ein einfaches Kategorisieren der Meldungen nach Inhalt, Standort, Art des Problems, betroffener Organisationseinheit, Relevanz oder weiteren beliebigen Kriterien ist sowohl bei Erfassung als auch in der weiteren Bearbeitung möglich. Ein flexibel und individuell gestaltbares Eskalationsmanagement erlaubt es Ihnen unterschiedliche Prioritäten und Status zu vergeben sowie Stellvertreter oder Vorgesetzte im Eskalationsfall zu informieren.

 

Durch die direkte Integration von MS Word sind Sie in der Lage sämtliche schriftliche Kommunikation zu Patienten individuell zu gestalten und dennoch automatisiert und strukturiert mittels Serienbrieffunktion zu drucken.

 

Meldungserfassung

Mit dem zentralen Maßnahmenmanagement erfassen Sie nicht nur in Sekundenschnelle Maßnahmen zu Meldungen, sondern weisen diese einem Verantwortlichen (und optional einem Controller) zu, definieren einen Zieltermin und eventuell eine Priorität, so dass im Hintergrund automatisch Maßnahmen- und Aufgabenlisten gefüllt werden. Jeder Verantwortliche und Controller verfügt über eine strukturierte Übersicht über alle zugeordneten Maßnahmen mit flexiblen Filtermöglichkeiten für klare Darstellung und Auswertung. Alle Mitarbeiter denen eine Aufgabe zugeteilt ist werden automatisch durch E-Mails über die zu bearbeitenden oder zu überwachenden Aufgaben informiert. Zusätzlich ist es möglich in den Übersichtlisten den Gesamtüberblick zu seinen Aufgaben einzusehen.

 

Ein weiterer Baustein im Meldewesen des NEXUS / CURATOR ist ein Paket an vielfältigen Auswertungen und Statistiken, die Ihnen auf Knopfdruck zur Verfügung stehen, um die Datenbasis auszuwerten und zu analysieren. Diese lassen sich zudem nach MS Excel exportieren

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Ein Meldesystem für unterschiedliche Meldungsarten (CIRS, Beschwerde, etc.)
  • Statistische Datenauswertungen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Integriert in die zentrale Maßnahmensteuerung
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert

Risiken identifizieren, bewerten und überwachen

Die Komplexität der medizinischen Versorgung in Kliniken und Praxen nimmt stetig zu. Vor diesem Hintergrund gewinnen Maßnahmen zur Fehlerprävention immer stärker an Bedeutung. Die Einführung des Risikomanagements im NEXUS / CURATOR kann zur Erhöhung der Sicherheit von Patienten und Mitarbeitern beitragen und vermeidbare Fehler und Komplikationen verhindern.

 

Risikoerfassung

Ein international anerkanntes Instrument zur Erfassung von kritischen Ereignissen im Krankenhausalltag ist das CIRS (Critical Incident Reporting System). Dieses dient der Verbesserung der Patientensicherheit und ist ein wichtiges Instrument zur Erkennung von Risikokonstellationen.

 

Die Erfassung und Bewertung von Risiken und Maßnahmen kann zentral oder dezentral erfolgen. Neben der Quantifizierung von Eintrittswahrscheinlichkeit und Schadenshöhe können Sie das Risiko erläutern, kategorisieren, Organisationseinheiten zuordnen und relevante Dokumente hinterlegen.

 

Eine Möglichkeit der Risikoerfassung und -identifikation, neben CIRS-Meldungen, ist der Risikoatlas (oder: Risikokatalog). Dieser wurde gemeinsam mit praxiserfahrenen Risikomanagern aus Krankenhäusern entwickelt und wird bei der Identifizierung von Risiken herangezogen. Der Risikoatlas ist untergliedert in Risikobereiche, Risikobereichskategorien und Risikofelder und ist in seiner Struktur und seinen Inhalten individuell erweiterbar.

 

Risikobewertung

Die Risikobewertung erfolgt mittels Erfassung der Eintrittswahrscheinlichkeit und der potentiellen Schadenshöhe eines Einzelrisikos. NEXUS / CURATOR errechnet automatisiert hieraus das Netto-Risiko.

 

Maßnahmen können direkt zu einem Risiko erfasst werden oder aus einem Maßnahmenpool einem Risiko zugeordnet werden.

 

Risikoüberwachung

Zur Risikoüberwachung stehen sowohl Auswertungen für Risiken (z.B. Risiken nach Relevanz, nach Brutto- oder Nettorisiko) sowie für Maßnahmen, als auch Matrizen für die grafische Darstellung der Veränderung des Brutto- zum Nettorisiko zur Verfügung. Weitere Auswertungen können individuell, vom Kunden selbst, erstellt werden.

 

Optional kann zur Risikobewertung mittels FMEA-Formblatt (Fehler-Möglichkeits- und Einfluss-Analyse) die Eintrittswahrscheinlichkeit erfasst und somit nach Berechnung der RPZ (Risikoprioritätsziffern) eine 3D-Matrix und der FKI (Fehlerkritikalitätsindex) errechnet und grafisch dargestellt werden.

 

Mit NEXUS / CURATOR bilden wir den gesamten Risikomanagementprozess von der Risikoidentifikation über die -bewertung bis hin zur –überwachung ab.

 

Risiken werden transparent und damit beherrschbar gemacht.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Vollständige Abbildung des Risikomanagementprozesses
  • Vorgefertigter und individuell gestaltbarer Risikoatlas
  • Automatische Berechnung von Brutto- und Netto-Risiken und der
  • Risikorelevanzklasse
  • Statistische Datenauswertungen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Integriert in die zentrale Maßnahmensteuerung
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert

 

Transparenz durch zentrale Maßnahmenverwaltung

Moderne Einrichtungen im Gesundheitswesen sind hochkomplexe Organisationen. Nicht nur die internen Abläufe, sondern auch die vielen Schnittstellen an der Peripherie zu anderen Standorten, medizinischen Versorgungszentren, Behörden etc. tragen ihren Anteil zur Komplexität bei.

 

Maßnahmen und Aufgaben entstehen an zahlreichen Stellen der Organisation. Neue Projekte, erfasste Risiken, CIRS-Meldungen, Abweichungen aus Audits, Einweisungen an Geräten oder Beschwerden von Patienten sind Quellen von Aufgaben, die die Organisation effizient und kontrolliert schultern muss.

 

Mit dem Maßnahmenmanagement und der dezentralen Aufgabenerfassung und -verteilung erhalten Sie eine Lösung für die Abbildung Ihrer komplexen Strukturen abzubilden und Sie in allen Bereichen des Kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) unterstützt.

 

Maßnahmenmanagement

Mit dem Maßnahmenmanagement und der dezentralen Aufgabenerfassung und -verteilung im NEXUS / CURATOR erhalten Sie eine Lösung für die Abbildung Ihrer komplexen Strukturen, die in allen Bereichen den kontinuierlichen Verbesserungsprozess (KVP) unterstützt. Das Rechte- und Rollenkonzept, der mehrstufige Genehmigungsworkflow oder Stellvertreterregelungen innerhalb der zugewiesenen Rechte bieten im Maßnahmenmanagement pragmatische Lösungen für alltägliche Anforderungen.

 

Mit dem Maßnahmenmanagement des NEXUS / CURATOR wird die Arbeit innerhalb der Organisation nicht nur vereinheitlicht und erleichtert, sondern auch klar strukturiert und kann nachgehalten werden. Hierfür gibt es einen einzigartigen Ansatz zum Management aller anfallenden Maßnahmen: egal an welcher Stelle Sie eine Aufgabe oder Maßnahme erfassen wollen – tun Sie es ohne das Programmmodul wechseln zu müssen!

 

Laden Sie Anlagen zu Aufgaben als Dateianhang hoch oder versenden Sie eine Aufgabe oder Maßnahme per E-Mail. In wenigen Schritten werden komplexe Serientermine und Serienmuster festgelegt. Dabei haben Sie die Möglichkeit Serientermine täglich, wöchentlich, monatlich oder jährlich festzulegen. Entscheiden Sie sich für eine genaue Anzahl an Wiederholungen oder einen bestimmten Endtermin. Überprüfungen, Überwachungen und den kontinuierlichen Verbesserungsprozess haben Sie so im Griff. Aufgaben- und Übersichtslisten

 

Im NEXUS / CURATOR werden die erfassten Aufgaben aus Audits, Meldungen (z.B. CIRS oder Beschwerde), Risiken, etc. zu einem zentralen Maßnahmenpool zusammengeführt und den verantwortlichen Mitarbeitern zugeordnet und per E-Mail zugesendet.

 

Für Verantwortliche oder Aufgabeneigner erleichtert eine Reihe an Übersichten die tägliche Arbeit und Abarbeitung von Aufgaben oder Maßnahmen. Zugleich werden viele Auswertungsmöglichkeiten zur Verfügung gestellt, wie beispielsweise:

 

  • Alle Aufgaben nach Priorität
  • Festgelegte Fälligkeitstermine
  • Aufgaben nach Abteilung, Standort, Thema oder Quelle

 

Das im NEXUS / CURATOR integrierte Maßnahmenmanagement beinhaltet Dashboards zur übersichtlichen Darstellung für die Controller oder Administratoren. Abgelaufene Fälligkeitstermine oder Aufgaben, die eine Eskalation erfordern werden in gesonderten Listen dargestellt, um ihnen jederzeit einen Überblick über die Gesamtaufgaben-Situation und deren Stand in der Organisation zu ermöglichen.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Schnelle Erfassung von Aufgaben
  • Erfassung von Serienterminen und Serienmuster
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert

 

Weiterbildungen im Team transparent planen und dokumentieren

Schlüsselfaktor im Unternehmen ist der Mensch, sein Potenzial und die Entwicklung seines Wissens. Eine strukturierte Fortbildung der Mitarbeiter ist im demographisch besonders schwierigen Umfeld der Gesundheitsbranche notwendig um den Mitarbeitern Fähigkeiten zu vermitteln, die das Unternehmen benötigt, ist aber zudem auch ein Argument qualifizierte Mitarbeiter von den Vorzügen Ihres Hauses zu überzeugen. Fortbildung produziert nicht nur Kosten, sondern stellt eine Investition dar zur Erreichung der Unternehmensziele.

 

Weiterbildung im Team

Die im NEXUS / CURATOR integrierte Fortbildungsverwaltung CURRICULUM optimiert Ihre Weiterbildungsmaßnahmen und unterstützt alle erforderlichen Prozesse von der Planung, über die Durchführung und Dokumentation bis hin zur Auswertung von Fortbildungen, Seminaren, Schulungen, etc. – intern und extern.

Stellen Sie den Mitarbeitern Ihres Unternehmens, mittels übersichtlichen und strukturierten Formularen Fortbildungen und Veranstaltungen zu unterschiedlichen Themen zur Verfügung. Filterbar nach Abteilung und Einrichtung, stellen Sie Teilnehmern und Dozenten Informationen und Lehrmittel online bereit.

 

Anmeldungen und Teilnehmerlisten lassen sich einfach online pflegen und verwalten inkl. der Teilnehmersuche, E-Mail-Funktion oder Dokumentation der Anwesenheit. Verwalten Sie Anmeldungen, Abmeldungen, Ummeldungen und Wartelisten. Fügen Sie Teilnehmer hinzu oder löschen Sie Anmeldungen und Teilnehmer.

 

Die Mitarbeiter können sich selbst zu Fortbildungsangeboten informieren und dazu an- bzw. abmelden. Die Darstellung der angebotenen Fortbildungen sowie die Anmeldung zu diesen können über diverse Wege erfolgen. Automatisiert wird ein Fortbildungskalender erstellt. Übersichtslisten werden angeboten, welche ein leichtes Suchen und Filtern von Themen, Zielgruppen, Terminen oder Prioritäten möglich machen. Zudem bietet das CURRICULUM einen strukturierten Seminarkatalog. Ein Prozessworkflow ermöglicht Vorgesetzten die Einsicht in die vorgenommenen Anmeldungen sowie die Freigabe der Teilnahme ihrer Mitarbeiter an der Veranstaltung.

 

Im Anschluss an Fortbildungen erhalten die Teilnehmer, basierend auf Ihrer Vorlage, aus dem System eine personalisierte Teilnahmebestätigung oder ein Zertifikat.

 

Ermöglichen Sie leitenden Mitarbeitern den Zugriff auf die Fortbildungshistorie sowie aktuelle Anmeldungen aller ihnen zugewiesener Mitarbeiter. Damit wird es nicht nur möglich die Entwicklungsmaßnahmen der Arbeitnehmer kontinuierlich zu verfolgen, sondern auch sie durch Seminarempfehlungen aktiv im Weiterbildungsprozess zu unterstützen.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Komfortables Seminarmanagement
  • Professionelle Teilnehmerverwaltung
  • Statistische Datenauswertungen
  • Active Directory- und Personalsystem-Datenübernahme und –abgleich
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert
  • Automatisierung von Verwaltungsabläufe

 

Steigerung der Sicherheit, Qualität und Verfügbarkeit

Verwalten Sie alle Medizingeräte und Medizinprodukte entsprechend der einschlägigen Gesetze und Verordnungen, wie Betreiberverordnung, Betriebssicherheitsverordnung, Medizin-Produkte-Gesetz und den VDE-Vorschriften integriert im NEXUS / CURATOR.

 

Erfassen Sie Ihre Geräte strukturiert und übersichtlich, in selbstdefinierbaren Formblättern. Fragen Sie alle relevanten Daten, wie Typbezeichnung, Liefer- und Herstellerfirma, Einweisungen, Funktionsprüfungen sowie Anschaffungs- und Folgekosten, die im Rahmen der Medizingeräteverordnung benötigt werden, ab. Auf diese Weise gewährleisten Sie eine stets aktuelle Übersicht über alle eingesetzten Geräte, abteilungs- und standortübergreifend.

 

Qualitäts- und Effizienzsteigerung

Informieren Sie sich aktiv über aktuelle Ausfälle oder Sperrungen Ihrer Geräte sowie über Ausweichmöglichkeiten auf andere Geräte. Nutzen Sie Verweise, um die Dokumentation ähnlicher Geräte miteinander zu verknüpfen und geben Sie Meldungen über Wartungen oder Störungen ab.

 

Wartungszyklen oder Überprüfungen werden nicht mehr vergessen, da Sie anhand der automatisierten Erinnerungsfunktion sowohl in Ihrer Aufgabenliste als auch per E-Mail, zu jeder Zeit auf anstehende Termine hingewiesen und über ablaufende Fristen informiert werden. Legen Sie wiederkehrende Termine als Serientermin und Serienmuster fest.

 

Grenzen Sie anhand des Berechtigungskonzepts ab, wer welche Inhalte sehen und wer bei der Bearbeitung der Dokumentation beteiligt sein darf. Aufgrund des Freigabe-Workflows können Sie Aufgaben delegieren und dennoch stets sicherstellen, dass keine falschen Informationen in den Umlauf kommen.

Geben Sie Ihren Kollegen und Mitarbeitern die Möglichkeit, Anleitungen gezielt und schnell in der stets aktuellsten Version zu finden. Mit der indexierten Volltextsuche lassen sich alle Geräte und zugehörigen Dokumente in kurzer Zeit finden.

 

Personal, das mit oder an einem Gerät arbeitet, muss durch den Hersteller oder eine beauftragte Person anhand der Bedienungsanleitung geschult werden. Hierbei sind mehrere Aspekte zu beachten:

 

  • Der Betreiber muss einen Mitarbeiter benennen, der vom Hersteller im ordnungsgemäßen Umgang mit dem Gerät unterwiesen wurde.
  • Die Namen der geschulten Personen müssen dokumentiert werden.
  • Die durchgeführte Funktionsprüfung des Gerätes muss durch den Hersteller dokumentiert werden.
  • Durchführung der vorgeschriebenen Kontrollen sowie die Unterweisung der Mitarbeiter müssen dokumentiert und aufbewahrt werden.

 

Mit der Dokumentenlenkung im NEXUS / CURATOR können Gebrauchsanweisungen oder Prüfprotokolle zu jedem Gerät integriert, versioniert und historisiert werden.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Komfortable und übersichtliche Verwaltung aller Geräte
  • Schnelle Suchmechanismen und Filtermöglichkeiten
  • Statistische Datenauswertungen
  • Datenmigration bestehender Gerätelisten
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert
  • Automatisierung von Verwaltungsabläufe

 

Effiziente Verwaltung, Steuerung und Strukturierung von Verträgen

Moderne Gesundheitseinrichtungen verfügen über eine Vielzahl an verschiedensten Verträgen. Lieferanten, Partner, Zuweiser, Kassen. Die genaue Kenntnis über Laufzeiten, Volumina und Risiken sind für das planerische handeln im Management unverzichtbar.

 

Die Vielzahl an Verträgen und Übereinkünften lässt sich nur IT-gestützt strukturieren und bearbeiten. So werden Zeitrahmen und finanzielles Ausmaß ihrer Verpflichtungen transparent.

 

Mit dem Vertragsmanagement im NEXUS / CURATOR lassen sich alle betriebsrelevanten Vereinbarungen des Unternehmens strukturieren, verwalten, verteilen und steuern. Sie gewinnen die Kontrolle über den Lebenszyklus Ihrer Verträge. Strukturen und Verantwortlichkeiten sind auf einen Blick ersichtlich. Vertragsdaten können umfangreich ausgewertet und Controlling-Prozesse angestoßen werden.

 

Standort- und Abteilungsübergreifend

Die webbasierte Lösung für Ihre Vertragsverwaltung ermöglicht standort- und abteilungsübergreifend, von jedem Arbeitsplatz aus, in bestehende Verträge Einsicht zu nehmen, um Doppelregelungen zu vermeiden. Berechtigtes Personal kann sich mit Hilfe der indexierten Volltextsuche eine Übersicht über die relevanten Themen und Verträge anzeigen lassen. Mitarbeiter finden dadurch schnelle Antworten auf alle Fragen, die Ihre Verträge betreffen.

 

Digitalisierung

Sperrige Aktenschränke können ersetzt und ineffiziente manuelle Papierprozesse abgelöst werden. Durch automatisiertes Scannen oder Freigabeworkflows werden bestehende Verträge erfasst. Alle Vereinbarungen, die als Word- oder PDF-Datei vorliegen, werden indexiert und können über eine Freitextsuche gefunden werden. So wird dem Anwender eine „Wortlautsuche“ im System zur Verfügung gestellt und die Faktenrecherche über einzelne Vertragsbereiche oder auch gesamte Organisationsbereiche ermöglicht.

 

Darüber hinaus können über ein frei gestaltbares Formular zusätzliche Meta-Daten an den Vertrag hinterlegt werden.

 

Automatisierte Benachrichtigungen

NEXUS / CURATOR versendet rechtzeitig E-Mail-Benachrichtigungen über auslaufende Fristen an die verantwortlichen Mitarbeiter und/oder Teammitglieder bzw. Stellvertreter. Somit können Verträge rechtzeitig neu verhandelt und gegebenenfalls gekündigt werden.

 

Durch die Zuordnung der Verträge zu Abteilungen und Verantwortlichen wird die erforderliche Vertraulichkeit gewährleistet. Jedem Bereich oder jeder Abteilung steht ein Eingangskorb zur Verfügung. In diesem laufen sämtliche neu zu verwaltenden Verträge auf und werden dort den Verantwortlichen zur Verfügung gestellt und klassifiziert.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Komfortable und übersichtliche Verwaltung aller Verträge
  • Schnelle Suchmechanismen und Filtermöglichkeiten
  • Einfache Übernahme bestehender und neuer Verträge
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • E-Mail-Anbindung für Benachrichtigungen
  • Vollständig webbasiert
  • Automatisierung von Verwaltungsabläufe

 

Übersichtliche Darstellung aller Prozesse

Mit NEXUS / CURATOR bieten wir Ihnen die Lösung für effiziente Personalentwicklung in medizinischen Einrichtungen an.

Die Systemlösung hilft Ihnen, die vorgeschriebene Ausbildung des Fachpersonals einfach zu dokumentieren und zu steuern. In einem virtuellen Lehrmittelraum können ausbildende Chefärzte Seminar-Materialien übersichtlich sammeln und ihrem Team zur Nacharbeit zur Verfügung stellen. Die Seminarteilnehmer können sich mit den Pflichtlektüren gezielt auf Themen vorbereiten.

 

Vorteile auf einen Blick:

+ Veranstaltungen jeglicher Art (Fortbildung, Training, Seminar), intern und extern
+ Schnelle An- und Abmeldung durch den Mitarbeiter selbst
+ Strukturierte und kategorisierte Übersichtslisten und Auswertungen
+ Integriert in den NEXUS / CURATOR
+ Flexibel gestaltbare Formulare

Von der Dokumentenlenkung bis hin zur Akkreditierung

Die Bereitstellung und Freigabe von SOPs sowie das Garantieren der leichten Verfügbarkeit für die Mitarbeiter nimmt in Laboratorien viel Zeit in Anspruch. Eine strukturierte und normgerechte Dokumentenlenkung ist nicht nur im Rahmen einer Akkreditierung ein wichtiges Thema, auch im täglichen Arbeitsleben profitiert das Personal von einem direkten Zugriff auf alle relevanten Informationen, an unterschiedlichen Arbeitsplätzen oder Geräten.

 

Mit SOP-Labor im NEXUS / CURATOR erleichtern Sie die Dokumentation im Labor und die Arbeit jedes einzelnen Mitarbeiters und schaffen es die Wirtschaftlichkeit zu erhöhen und Kosten einzusparen. NEXUS / CURATOR unterstützt Sie bei der normgerechten Lenkung und Verwaltung der QM-Dokumentation und Zertifizierung oder Akkreditierung nach DIN EN ISO 15189, DIN EN ISO 17025 oder nach der RiliBÄK.

 

DIN-ISO-gerechte Dokumentenlenkung

In jedem Unternehmen im Gesundheitswesen spielt die sichere und nachvollziehbare Dokumentation von Vorgängen eine große Rolle.

 

Die Arbeitsschritte bei der Erstellung und Pflege einer QM-Dokumentation lassen sich in typische Gruppen zusammenfassen: An bestimmten Arbeitsplätzen und in speziellen Situationen werden häufig die gleichen Informationen benötigt.

Das Einstellen neuer oder hochladen bestehender Dokumente erfolgt in wenigen Schritten. Dabei haben Sie die Wahl mit einem integrierten WYSIWYG-Editor zu arbeiten oder verschiedene Microsoft Formate zu nutzen.

 

Externe Dokumente werden schnell und sicher in den Datenbestand integriert und automatisch gelenkt und versioniert. Auch PDF-Dokumente erhalten normgerechte Lenkungsinformationen, so dass beispielsweise Richtlinien und Verordnungen mitverwaltet werden können.

 

SOP-Labor ist das webbasiertes Portal, das alle Mitarbeiter im Labor unterstützt, unabhängig davon ob es um das Suchen und Auffinden, das Erstellen oder Freigeben von Dokumenten geht. Jeder Mitarbeiter hat die Möglichkeit, unabhängig von Ort und Zeit alle relevanten Information schnell und unkompliziert einzusehen, seien dies, Durchführungsvorschriften, Kontrollmechanismen, Analyte oder Untersuchungsmaterial, Durch die vollindexierte Suchfunktion mit Filtermöglichkeiten ist ein schnelles Finden der gewünschten Information garantiert.

 

Anhand frei definierbarer Prüf- und Freigabeprozesse können SOPs unterschiedliche Prozessschritte bis zur Freigabe der neuen Revision durchlaufen. Somit ist gewährleistet, dass Inhalte bereits bei der Erstellung geprüft und damit nur formal korrekte Informationen in der Organisation verteilt werden.

 

Methoden-SOPs und Daten im LIS

Häufig stehen Laboratorien vor dem Problem, dass in Methoden-SOPs andere Referenzbereiche oder Daten vermerkt sind, als im Labor-Informationssystem (LIS).

 

NEXUS / CURATOR bietet die Möglichkeit, die Methoden-SOPs in einer webbasierten Erfassungsmaske sauber und einheitlich zu pflegen. Daten aus dem LIS lassen sich automatisiert in SOP-Labor übernehmen und hieraus werden Methoden-SOPs automatisch generiert. Bei Entstehung neuer Verfahren im LIS werden diese automatisch zur Dokumentation ebenfalls in SOP-Labor übernommen und ab diesem Zeitpunkt versioniert. Änderungen der Daten im LIS aktualisieren und versionieren automatisch die bestehenden Methoden-SOPs und historisieren die Vorgängerversionen.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Automatische Generierung von Methoden-SOPs aus dem LIS
  • Einfache Datenmigration aus Vorsystemen
  • MS Word-Integration
  • Integrierter Editor
  • Automatische Versionierung und Historisierung
  • Benutzerfreundlich und Intuitiv
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Umfangreiche Rechteverwaltung

 

Planen, verwalten und organisieren

Die zunehmende Bedeutung externer und interner Audits und Begehungen erfordert eine zeitgemäße, leistungsfähige und nachhaltige Softwarelösung zur Planung, Durchführung und Verwaltung von Audits und deren Nachbereitung und Auswertung. Ein unternehmensweites Auditmanagement erfordert eine strukturierte Systemlösung, die eingebunden in das Qualitätsmanagement, allen Anwendern in der täglichen Arbeit zur Verfügung steht.

 

NEXUS / CURATOR ermöglicht mit seiner Auditplanung die Prüfung und Bewertung von Prozessen, Systemen, Produkten und Dienstleistungen sowie das systematische Aufspüren von Verbesserungspotentialen und Risiken.

 

Die Auditplanung im NEXUS / CURATOR unterstützt Sie professionell von der Planung und Vorbereitung über die Durchführung Ihrer Audits bis hin zur Auswertung und Bekanntgabe der Ergebnisse in einem Auditbericht und wird dabei den aktuellen Anforderungen von Normen und Richtlinien des Qualitätsmanagements gerecht.

 

Planen von Begehungen und Verwalten von Audits

Audits und Begehungen der gesamten Organisation oder auch einzelner Abteilungen und Zentren, sind einfach zu planen und zu dokumentieren. Behalten Sie Ihren Auditplan jederzeit im Blick: In einer komfortablen Kalenderübersicht sind alle Termine und Audits jederzeit griffbereit und Übersichtslisten liefern eine übersichtliche Darstellung über noch zu planende, bereits terminierte oder schon durchgeführte Begehungen. Erkennen Sie Qualitätsabweichungen frühzeitig durch regelmäßige Audits und erstellen Ihren strategischen 3-Jahresplan.

 

Um noch effizienter und ressourcensparender arbeiten zu können, stehen Ihnen vordefinierte und doch flexibel anpassbare Formulare zur Verfügung, um die notwendigen Ressourcen einzuplanen sowie Zeit, Datum, Schwerpunkt, Art des Audits, benötige Unterlagen, etc. festzulegen. Vorab benötigte Unterlagen können bereitgestellt oder Fragen aus einem vordefinierten und kategorisierten Fragenkatalog hinterlegt werden. Bestehende Fragenkataloge können in das Auditmanagement importiert und als Basis genutzt und weiterentwickelt werden.

 

Für die Durchführung eines Audits sind alle notwendigen Unterlagen und Informationen gesammelt, das Audit kann strukturiert erfolgen. Zudem erhalten Sie eine transparente Aufgaben-, Status- und Terminverfolgung, die Sie über bevorstehende Termine per E-Mail oder in Ihren Aufgabenlisten informiert.

 

Die Informationen aus der Auditdurchführung werden elektronisch, wahlweise in Echtzeit oder nachträglich, dokumentiert.

 

Organisieren von Verbesserungs- und Korrekturmaßnahmen

Um aufgedeckte Schwachstellen zu beseitigen, legen Sie Verbesserungs- und Korrekturmaßnahmen der identifizierten Abweichungen fest. Für die Detailplanung einer Maßnahme definieren Sie die erforderlichen Aufgaben, Verantwortlichkeiten und Termine, direkt im zentralen Maßnahmenmanagement des NEXUS / CURATOR.

 

Sie haben in der Auditplanung des NEXUS / CURATOR stets eine übersichtliche, einheitliche und nachvollziehbare Dokumentation sowie eine systematische Dokumentation von Abweichungen und Maßnahmen zur Überwachung.

 

Der Auditbericht

Erstellen Sie auf Basis der hinterlegten Informationen auf Knopfdruck einen fertigen Auditbericht. Die finale Version des Berichtes steht in der Auditmanagement-Software unterzeichnet zur Verfügung.

 

Vorteile auf einen Blick:
  • Vollständige Audit-Jahresplanung und -übersicht
  • Hinterlegung von Fragenkatalogen
  • Integriert in die zentrale Maßnahmensteuerung
  • Schnelle Generierung des Auditberichts
  • Keine Einschränkung von Nutzerlizenzen
  • Frei gestaltbare Genehmigungsworkflows
  • Umfangreiche Rechteverwaltung
  • Vollständig webbasiert

 

Kontakt

Kontakt

Ihr Ansprechpartner


  • NEXUS AG - Niederlassung Frankfurt
  • Hanauer Landstraße 293
  • D-60314 Frankfurt am Main