Alle Prozesse in der klinischen Pflege werden mit dem Pflegemanagement im NEXUS / KIS abgebildet:

+ von der Planung der Pflegemaßnahmen

+ über deren Durchführung und Abgabe von Medikamenten

+ bis hin zur Dokumentation der Anamnese, des Status und des Verlaufs.

 

Das modulare Konzept ermöglicht dabei eine schrittweise Einführung eines digitalen Pflegekonzeptes in Ihrer Klinik.

Pflegeplanung: Diagnose, Ziel, Maßnahmen

Die Ableitung von Pflegemaßnahmen aus dem Pflegeziel und der Diagnose ist die Kernfunktionalität der NEXUS / PFLEGEPLANUNG.

 

Dabei gilt: Die Pflegeplanung kann manuell erstellt oder automatisiert werden und Pflegeprozellmodelle können Sie auf Ihr Haus individuell anpassen und als Standard speichern. NEXUS leitet die Maßnahmen gemäß Ihrem Modell ab und erstellt tägliche Arbeitslisten, die abgearbeitet werden können. Alle Maßnahmen werden in einer übersichtlichen patientenbezogenen Grafik angezeigt.

 

Ein Highlight ist die Leistungserfassung. Mit der Bestätigung einer Maßnahme wird automatisch eine Leistung abgeleitet. Das NEXUS / KIS unterstützt Sie bei der Planung und der detaillierten Dokumentation, die alle Schritte nachvollziehen lässt.

 

Kernfunktionen:

+ Abbildung unterschiedlicher Pflegeprozessmodelle

+ Verwendung unterschiedlicher Kataloge

+ Automatische Benutzerführung in der Pflegeplanung mit Vorschlägen zu Pflegezielen und Pflegemaßnahmen

+ Automatische Darstellung der Pflegemaßnahme in der Patientenkurve

Pflegedokumentation: Auf das Wesentliche fokussiert

Standard Pflegedokumentationsformulare gehören zur Grundausstattung des NEXUS / KIS. Das Highlight: leicht individualisierbare Formulare, die Ihre spezifische Prozesse abbilden, ohne dass Sie den Standard verlassen.

 

NEXUS / KIS minimiert den Dokumentationsaufwand in der Pflege durch Voreinstellungen, Textbausteine, automatische Abrechnung von Pflegediagnosen und durch mobile Endgeräte.

 

Bei der Dokumentation ist der Verlaufsbericht ein zentraler Punkt. Hier wurde großen Wert auf Benutzerfreundlichkeit und Übersichtlichkeit gelegt. Die fallübergreifenden Recherchen sind vorteilhaft bei der Beurteilung der weiteren Pflegemaßnahmen.

 

Kernfunktionen bei der Pflegedokumentation:

+ Dokumentation aller Disziplinen in einem Tool

+ Optimale Anzeige von Formulareinträgen im Verlauf und den dazugehörigen Bildern

+ Statusanzeige einer Anforderung (Ordermanagement)

Patientenkurve: Übersicht!

Der Universalüberblick über den Patienten:

+ Vitalwerte

+ Bilanzen

+ Medikation

+ Pflegemaßnahmen

+ direkte Übernahmen von PDMS-Kurven.

 

Die NEXUS / KIS Patientenkurve unterstützt die Erfassung und Darstellung von Vitalwerten, die Erstellung der Flüssigkeitsbilanz und integriert Daten aus den Modulen Medikation und Pflegemaßnahmen in einer einheitlichen Sicht. Zusätzlich kann die Patientenkurve durch weitere Komponenten, z.B. Infusionen, Katheter und Drainagen, Beatmung und Scores bedarfsgerecht und individuell erweitert werden.

 

Die Patientenkurve ermöglicht die direkte Bearbeitung von Medikamenten und Pflegemaßnahmen ohne Umweg über die entsprechenden Module.

 

Geräteanschluss

Für eine nahtlose Verfolgung von Überwachungsparametern auf der Normalstation und Intensivstation ist die Patientenkurve für den Anschluss einer großen Anzahl an Überwachungssystemen ausgelegt und lässt sich dabei dynamisch zu einer Intensivkurve ausbauen.

 

Monitoring

Über eine herstellerunabhängige Middleware werden die Überwachungsdaten aus unterschiedlichen Monitoringsystemen in die Kurve übernommen und können entsprechend hochauflösend dargestellt werden.

 

Modularer Aufbau

Mit den Zusatzmodulen Medikation, Pflegeplanung und Verlauf entsteht ein hochwertiges Intensivmodul innerhalb des NEXUS / KIS.

Downloads

NEXUS / MEDIKATION: Der klinische Kernprozess

Der Medikationsprozess in NEXUS / KIS ist ein benutzerfreundliches Komplettmodul für das Verordnen, Prüfen, Bereitstellen und für die Kontrolle der Verabreichung der für einen Patienten verordneten Medikamente.

 

Weiterlesen ...

Bettenmanagement: Die Planung der Belegung

Planung der benötigten Betten und Übersicht über die Stationsbelegung.

 

Für Notfallpatienten und elektive Patienten müssen gleichermaßen Bettenkontingente zur Verfügung gestellt werden. NEXUS bietet für die Verwaltung von Notfallpatienten mit der NEXUS / BETTENDISPOSITION ein geeignetes grafisches Tool.

 

Funktionen wie die Suche nach einem freien Bett, einem Bett mit definierten Eigenschaften wie zum Beispiel einem Sauerstoffanschluss oder die Verlegung eines Patienten, werden in der NEXUS / BETTENDISPOSITION unterstützt.

 

Grafisches Tool zur Optimierung der Bettenbelegung:

+ Integraler Bestandteil des NEXUS / KIS
+ aktuelle Belegung der Normal und Intensivstationen
+ automatische Suche nach freien Zeiträumen
+ Individuelle Planung von unterschiedlichen Fallarten (Ambulant / stationär)
+ grafische Verschiebung der Dispositionszeiträume
+ Parallele Darstellung der Ressourcenbelegung Diagnostik, Therapie und OP
+ Navigation der gesamten AVE Prozess (Verlegungs- und Entlassplanung)
+ Möglichkeit der vollständigen Dokumentation

 

Downloads

Mobile Lösungen in der Pflege

Alle Applikationen der NEXUS-Gruppe werden um Apps ergänzt und sind auf das mobile Anwenderverhalten im klinischen Umfeld hin optimiert. So können z.B. die Zeiterfassung in der Pflege, klinische Verläufe oder Wunddokumentationen fast nebenbei auf dem Mobilgerät dokumentiert werden. Eine echte Arbeitserleichterung für das medizinische Personal.

 

Weiterlesen ...

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Downloads

Kontakt

Kontakt

Ihr Ansprechpartner


  • NEXUS AG - Niederlassung Frankfurt
  • Hanauer Landstraße 293
  • D-60314 Frankfurt am Main