09.10.2019      Labor / Pathologie / Zytologie      Unternehmensnews      Sandra Skultety

Die Ausbildungslabore MTA | Labor des Lette Vereins Berlin werden mit dem LIS SWISSLAB ausgestattet

Am 17. September 2019 erhielt die SWISSLAB DITS GmbH den Zuschlag für die Lieferung und Implementierung eines Laborinformationssystems (LIS) für die Ausbildungslabore der MTA | Labor Ausbildung des Lette Vereins Berlin.

Der Lette Verein wurde 1866 gegründet und ist heute eine Stiftung öffentlichen Rechts. In der MTA-Schule Labor des Lette Vereins findet die Berufsausbildung zum Medizinisch Technischen Labor-Assistenten (MTLA) statt. Dort erhalten ca. 140 Schülerinnen und Schüler ihre Ausbildung zum MTLA und ca. 50 Absolventen schließen hier jährlich ihre Ausbildung ab.

 

Karen Czipull, Leiterin der MTA-Schule Labor, ist erfreut: „Die Ausstattung unseres Ausbildungslabors mit dem insbesondere im diagnostischen Bereich weit verbreiteten LIS SWISSLAB erlaubt es uns auch weiterhin eine bedarfsorientierte Ausbildung zu gewährleisten, da für die Berufskompetenz der MTLA der sichere Umgang mit einem LIS unabdingbar ist.“

 

Im Rahmen des Projekts werden die Module für die Laborbereiche Klinische Chemie, Mikrobiologie sowie Transfusionsmedizin installiert. Um den vollen Leistungsumfang von SWISSLAB in der Praxis noch besser zu veranschaulichen, werden zudem sechs Analysengeräte an das LIS angebunden.

 

Die Lernenden des MTA Labors des Lette Vereins profitieren nach erfolgreicher Projektumsetzung von einem fertigen System, welches direkt in das Curriculum eingebunden wird.

 

Projektteam SWISSLAB und Lette Verein

Gemeinsames Projektteam beim Kick-off am Lette Verein Berlin (v.l.n.r.): Hr. Fuchs (SWISSLAB), Fr. Loof (Lette Verein), Fr. Czipull (Lette Verein), Hr. Basener (Lette Verein), Hr. Kühn (SWISSLAB)

 

Dr. Alexander Kühn, Head of Medical & Technical Services SWISSLAB DITS, ist überzeugt: „Wir freuen uns, mit der Einführung unserer Software die praxisnahe und moderne Ausbildungsarbeit der MTA Labor Ausbildung des Lette Vereins unterstützen zu können. Die Kunden unseres Unternehmens suchen stetig hochqualifizierte neue Mitarbeiter/innen, die schon in der Ausbildung den Umgang mit moderner Labor-IT gelernt haben.“

 

Zukünftig möchte SWISSLAB auch zum Thema Ausbildung von den Erfahrungen des Lette Vereins profitieren. Eine entsprechende Kooperation ist bereits in Planung. Bzgl. des weiteren Ausbaus der Zusammenarbeit fügt Dr. Kühn hinzu: „Das breite Produktportfolio von SWISSLAB macht uns zum idealen Partner des Lette Vereins. Damit ist sichergestellt, dass auch bei Erweiterung des Labors eine einheitliche Softwarelösung möglich ist. So ist bereits im Gespräch in einem zweiten Schritt LAURIS zur Anforderungs- und Befundkommunikation einzuführen sowie den molekularbiologischen Fachbereich einzubinden.“

 

Der Lette Verein und das Berliner Unternehmen werden zeitnah mit dem Projekt beginnen. Geplant ist, schon zu Beginn des nächsten Schulsemesters die Software einsatzbereit zu haben.

 

Über den Autor

Sandra Skultety betreut das Marketing der NEXUS / SWISSLAB für die Laborinformationssysteme SWISSLAB und das Order Entry System LAURIS. Zu diesen und weiteren Themen rund um die Laborwelt informiert sie hier im MAGAZIN.

Kontakt