04.06.2019

NEXUS verstärkt Engagement in der Ophthalmologie

Ophthalmologischen Behandlungen kommt in der medizinischen Versorgung eine immer wichtigere Bedeutung zu. Eine Optimierung der Behandlungsprozesse ist entscheidend, um die Versorgung einer älter werdenden Gesellschaft sicherzustellen.

Mit dem Erwerb von 52,6 % der Anteile an der ifa systems AG mit Firmensitz in Frechen bei Köln baut die NEXUS AG ihr Engagement im Bereich der eHealth-Anwendungen in der Augenheilkunde deutlich aus. Ziel ist es, diesen Innovationsbereich fest in das Produktportfolio der NEXUS zu integrieren.

Mit der ifa systems AG gewinnt NEXUS einen anerkannten und international tätigen Experten für ophthalmologische Software in Kliniken und bei Ärzten dazu. Das Unternehmen, das an der deutschen Börse (Open Market) gelistet ist, verfügt über eine ausgezeichnete Expertise bei der Optimierung von Workflows und der Einbindung von augenheilkundlichen Geräten sowie anderen Softwareanwendungen.

 

NEXUS gilt als innovativer KIS-Anbieter und ist gleichzeitig Marktführer in vielen diagnostischen Speziallösungen. Das gilt insbesondere für die Radiologie, Pathologie, Zytologie, Gastroenterologie und Kardiologie. Durch die Beteiligung an der ifa systems AG sichert sich NEXUS das besondere Know-how des Unternehmens und ist zukünftig in der Lage, Lösungen für eine weitere diagnostische Abteilung voll integriert anzubieten.

 

Die ifa systems AG wird zukünftig von Know-how-Transfer und Synergieeffekten der NEXUS-Gruppe profitieren und damit den eingeschlagenen Weg der strategischen Neuausrichtung weiter beschleunigen können.

 

„Wir versprechen uns eine großartige Zusammenarbeit auf der technischen Ebene, aber auch den Zugang zu neuen Kundengruppen“, kommentiert Jörg Polis, Vorsitzender des Vorstands der ifa systems AG, die neue Beteiligungsstruktur.

 

Die ifa systems AG bleibt als eigenständiges, börsennotiertes Unternehmen bestehen. Die derzeitige Strategie des Unternehmens, eine Konsolidierung hin zum Kerngeschäft umzusetzen, wird auch mit dem Mehrheitsaktionär NEXUS AG weiter unterstützt.

 

Dr. Ingo Behrendt, Vorstandsvorsitzender der NEXUS AG: „Das ifa-Team wird einen entscheidenden Beitrag dazu leisten, die diagnostischen Lösungen der NEXUS noch kompletter und innovativer zu gestalten. Wir freuen uns auf diese Zusammenarbeit, die auch zum Vorteil der Aktionäre der ifa systems AG gestaltet wird.“

 

 

Über ifa systems AG:  

 

Die ifa-Gruppe entwickelt, vertreibt und installiert im Wachstumsmarkt Health-IT Software-Lösungen und Komponenten speziell für Augenärzte und Augenkliniken weltweit. Im Mittelpunkt der Lösungen steht die Sicherstellung der optimalen Behandlung des Patienten. Das Unternehmen betreut Anwender in über 30 Ländern weltweit, die insgesamt 15.000 Arbeitsplatzlizenzen einsetzen und täglich mehr als 200.000 klinische Patientenfälle bearbeiten und verwalten.

Kontakt