08.01.2019

Erster Institutionsausweis für Krankenhäuser zur Anbindung an die Telematikinfrastruktur zugelassen

Eine wesentliche Zugangskomponente für die Telematikinfrastruktur ist der elektronische Institutionsausweis (SMC-B) für Krankenhäuser. Die SMC-B-Karte der Bundesdruckerei wurde Ende 2018 als erste zugelassen.

Die Zulassung erfolgte durch die Deutsche Krankenhaus TrustCenter und Informationsverarbeitung GmbH (DKTIG) und die gematik Gesellschaft für Telematikanwendungen der Gesundheitskarte mbH. Der Ausweis zur sicheren Anbindung an die Telematikinfrastuktur (TI) für den stationären Sektor ist ab sofort bei der Bundesdruckerei bestellbar. Die DKTIG prüft den Antrag. Im Anschluss personalisiert, produziert und liefert ein zugelassener Trust Service Provider (TSP) wie D-TRUST, der Vertrauensdiensteanbieter der Bundesdruckerei, die Karte.

 

„Der Institutionsausweis stellt sicher, dass digitale Patientendaten geschützt übertragen werden. Krankenhäuser können schnell, gesetzeskonform und komfortabel auf notwendige Versichertendaten zugreifen und sie in ihre Systeme einbinden“, sagt Dr. Kim Nguyen, Geschäftsführer der D-TRUST GmbH, in der Pressemitteilung der Bundesdruckerei.

 

Der Institutionsausweis ist nur eine von weiteren Komponenten, die für die Anbindung eines Krankenhausinformationssystems an die Telematikinfrastruktur erforderlich sind. NEXUS hatte in einem vorigen Artikel die wichtigsten Fragen und Antworten zu diesem Thema für Sie zusammengestellt: https://de-de.nexus-ag.de/unternehmen/presse/die-telematikinfrastruktur-kommt

Kontakt